Sie sind hier:

Chirurgie / Onkologie

Urologie / Inkontinenz

Urinbeutel

Katheter

ISK-Katheter

TUR-Elektroden

Neurochirurgie

Allgemein:

Startseite

Datenschutzerklärung

Impressum

Produktinformationen:

Prospekt Beinbeutel SLE10.pdf [483 KB]
Prospekt Urinbeutel SLB08.pdf [462 KB]
Prospekt Urindrainagesystem SLC19.pdf [461 KB]
Prospekt Urindrainagesystem TZ01.pdf [457 KB]





r


Wenn die natürliche Blasenentleerung über die Harnröhre nicht mehr oder nur sehr eingeschränkt funktioniert, wird eine transurethrale - (durch die Harnröhre) oder eine suprapubische (durch die Bauchdecke) Blasendrainage mittels eines Katheters angewandt.
Der vordere Teil des Katheters befindet sich in der Blase und wird dort mit Hilfe eines Ballons fixiert, während der hintere Teil aus der Harnröhre herausragt und mit einem Urinbeutel verbunden wird.
Man unterscheidet dabei offene, halbgeschlossene und geschlossene Urinauffangsysteme.

Bei offenen Systemen tropft der Urin ständig in ein offenes Sammelgefäß ab.
Durch die hohe Infektionsgefahr sind diese Systeme heute nicht mehr im Einsatz.

Bei halbgeschlossenen Systemen ist der Katheter fest mit einem Beutel verbunden.
Zur Entsorgung muß der Beutel aber diskonnektiert werden und dies führt zu einer Erhöhung des Infektionsrisikos.

Deutlich reduzierte Infektionsraten finden sich dagegen bei Verwendung geschlossener Systeme, bei denen die Entleerung des Beutels über einen Ablaßhahn erfolgt.
Diese Systeme besitzen alle ein Rückschlagventil, daß das Zurückfließen des aufgefangenen Urins in Richtung Katheter verhindert.
Teilweise besitzen diese Systeme auch eine Tropfkammer, die für die Unterbrechung des Urinflusses sorgt.
Damit ist sichergestellt, daß mögliche Keime, die sich im Beutel gebildet haben, nicht mit dem Urinfluss in Richtung Blase wandern.

Verwendungsmäßig unterscheidet man Bettbeutel, Beinbeutel und Urinbeutel für die kurzfristige Urinableitung.
Die Unterschiede innerhalb der jeweiligen Variante betreffen vor allem Füllvolumen und Länge des, mit dem Katheter zu verbindenden, Zuleitungsschlauches.

Das Produktprogramm von medfein besteht aus geschlossenen Systemen verschiedener Verwendungszwecke und Füllvolumen.
Beinbeutel Art-Nr. SLE10
Bettbeutel Art-Nr. SLB08
Urindrainagesystem 2000 ml mit Tropfkammer Art-Nr. TZ01
Urindrainagesystem 4000 m mit Tropfkammer Art-Nr. SLC19